Öffnungszeiten: Mo - Fr:  8:00 - 18:00 Sa: 8:00 bis 12:00 +43 (0) 2236 - 71 01 71

Die homöopathische Reiseapotheke

Urlaubsfreuden können durch vielerlei Beschwerden, zum Beispiel aufgrund ungewohnter Kost oder Klimawechsel, beeinträchtigt werden. Sanfte Heilmittel aus dem homöopathischen Arzneimittelschatz können, richtig eingesetzt, rasch Linderung bringen.
 

Bei Reisen in den Süden ist Durchfall die häufigste Erkrankung.


Arsenicum album D6: Brechdurchfall als Folge von verdorbenen Speisen
Veratrum album D4: Brechdurchfall mit Kollapsneigung mit kaltem Schweiß
Okoubaka D3: Durchfall durch Klima- und Kostumstellung bedingt, insbesondere in südlichen Ländern. Kann auch vorbeugend eingenommen werden
 

Empfindlicher Magen und Magenverstimmung


Nux vomica D4: Magenschmerzen, Sodbrennen mit Blähungen. Auch bei Alkoholkater!
Antimonium crudum D4: Magenverstimmung nach Wein- und Früchtegenuss, Durchfall wechselnd mit Verstopfung
 

Reisekrankheit

Speziell bei Bus- und Schiffreisen können Übelkeit und Schwindelgefühl quälend die Reisefreude beeinträchtigen. Herkömmliche Arzneimittel machen müde und schläfrig, homöopathische Mittel haben keine Nebenwirkungen und stören nicht die Qualität des Reiseerlebnisses.

Cocculus D4: Kann schon einige Tage vor der Reise vorbeugend eingenommen werden
Tabacum D4: Übelkeit, Schwindel, das Gefühl „totenübel“
 

Sonnenbrand


Ein gutes Sonnenschutzmittel, am besten in bewährter Apothekenqualität, ist unerlässlich bei jedem Aufenthalt im Freien, besonders am Meer und in den Bergen. Sollten Sie trotz aller Vorsicht einen Sonnenbrand erwischt haben, so kann auch hier die Homöopathie wertvolle Hilfe bieten:

Belladonna D12: Bei Rötung, Hitzegefühl und Schwellungen
Cantharis D4: hilft auch noch, wenn sogar schon Blasenbildung auftritt

Ergänzend wirken Gele und Salben mit homöopathisch aufbereiteten Wirkstoffen aus Brennessel oder Calendula kühlend, schmerzlindernd und entzündungshemmend.


Sportverletzungen, Überanstrengung


Aktivurlaub mit Wandern, Bergsteigen, Radfahren oder auch Wassersport kann rasch durch Verletzungen beeinträchtigt werden. Eine homöopathische Notfallsapotheke im Rucksack hat schon so manche Bergtour „gerettet“.

Arnica D6 ein „Wundermittel“ gegen alle Arten von Verletzungen, seien es blutende offene Wunden, Verstauchungen, Prellungen
Rhus toxicodendron D6 hilft bei Verstauchungen und Verrenkungen, aber auch gegen Folgen von Überanstrengung und Durchnässung.
Ruta graveolens D3 hilft neben Prellungen und Verstauchungen auch gegen Schmerzen in den Sehnen nach ungewohnter Belastung durch Sport
Cuprum met. D4 ist ein bewährtes Arzneimittel bei lästigen und schmerzhaften Wadenkrämpfen

Auch gegen Heuschnupfen, Erkältungen, Augenentzündungen, Kopfschmerzen, Sodbrennen, Insektenstiche und sonstige lästige Beschwerden halten wir bewährte homöopathische Arzneien für Sie bereit.

Die Mitarbeiter der Feldapotheke beraten Sie fachkundig bei der Auswahl des richtigen Mittels und bezüglich der genauen Einnahmevorschriften, die für eine rasche und effiziente Wirkung nötig sind.

Feldapotheke
Siegfried Marcus Strasse 16B
2362 Biedermannsdorf
Tel: +43 (0) 2236 - 71 01 71
Öffnungszeiten:
Mo - Fr:  8:00 - 18:00
Sa: 8:00 bis 12:00
Wir akzeptieren

created by msdesign